Zum Inhalt springen
Start  › ... Service › Forum
JMS
  • JMS
  • 100% (Erhaben)
  • Advanced Member Thema Starter
vor 14 Jahre
Wie befürchtet ist seit einigen Monaten meine Zeit zu knapp, um eine richtige neue Version zu erstellen. Da sich allerdings inzwischen einiges an Korrekturen und Erweiterungen angesammelt hat, bin ich dabei, ein Service Pack 2 vorzubereiten. Obwohl sich eigentlich am Viewer und VCR.NET nichts getan hat, musste ich auch hier eine entsprechende Beta erstellen - dazu gleich etwas. Wenn jemand sich am Test beteiligen will so empfehle ich, alles auszutauschen (also Deinstallation in der Reihenfolge VCR.NET [nicht vergessen, das Kontrollprogramm im System Tray manuell zu schließen], Viewer, Tools, Server, Library und anders herum wieder 'drauf). Auf meinem System gab es keine Probleme, aber der Teufel steckt immer im Detail. Wichtig ist: nach der Deinstallation von VCR.NET die verbleibenden Dateien nicht weglöschen, sonst ist die Konfiguration futsch.

Ok, lange Rede vorbei. Was hat sich getan? Nun, das meiste ist nur für Entwickler interessant, aber zu erst mal die Punkte für die normalen Anwender:

* Die Frequenzlisten für Hotbird und Astra 3 wurden überarbeitet und erweitert.
* Die Fehlerkorrektur 3/5 wird nun unterstützt - einige DVB-S2 Quellgruppen (Transponder) nutzen die.
* Es ist nun möglich, die Auflösung der Geräte nur gegen den Anzeigenamen, nicht aber den eindeutigen Namen vornehmen zu lassen. Das ist von Bedeutung, wenn man mehrere gleichartige USB Geräte nutzen will.
* Die CI/CAM Ansteuerung reagiert nun auf Änderungen der Senderdaten (SI-Tabellen), so dass später hinzugeschaltete Tonspuren et al sauber dekodiert werden. Achtung: diese Neuerung befindet sich noch im Test und wurde bisher nur für die FireDTV bestätigt. Ich weiß nicht, ob auch die S2-3200 von Technotrend das ohne Fehler verkraftet. Tester erwünscht, Details auf Bedarf.
* Es gibt ein neues Werkzeug (TransportStreamAnalyser ) zur Analyse der Teildatenströme in einer TS Datei - naja, eigentlich mehr für Entwickler gedacht.
* Ich habe einen Fehler korrigiert, der bei einigen Sender dazu führte, dass die Programmzeitschrift nur unvollständig ausgewertet wurde. Nein: Kabel 1 macht wirklich alle Wochen mal Murks damit, da kann ich nix für!
* Es gibt einige neue Möglichkeiten bei der Protokollierung der Abläufe in der BDA Ansteuerung - dazu mehr in meinem Blog .

Nun der Teil für die Entwickler:
* Alle Projekte wurden auf Visual Studio 2010 umgestellt - Installationsvoraussetzung ist natürlich weiterhin nur Microsoft .NET 3.9 SP1 aber NICHT 4.0. Dabei hat es mir aber auch die Installationsdateien durcheinandergewürfelt, weswegen VCR.NET Pre-3.9 SP2 ein DVB.NET 3.9 SP2 nicht mehr erkennt. Daher oben der Hinweis: Alles oder Nichts.
* Der Card Server unterstützt nun so genannte Custom Actions - eine sehr mächtige Erweiterung, die es erlaubt, eigenen Code in den Aufzeichnungsprozeß zu injizieren.
* Die Klassen der Programmzeitschrift unterstützen nun auch die Content Deskriptoren, die etwa sagen, ob eine Sendung ein Spielfilm oder eine Nachrichtensendung ist.
* Bei einer Aufzeichnung ist es technisch möglich, eine nahtlose Dateitrennung vorzunehmen.
* Die Analyse der SI-Tabellen wurde auf TOT und TDT erweitert.
* Die Basisklasse zur Anzeige von Dateien aus dem Dateisystem in einem BDA DirectShow Fenster kann nun auch mehrere Dateien als Einheit betrachten - interessant im Zusammenspiel mit der nahtlosen Dateitrennung.
* Bei der Aufzeichnung ist es nun für das Aufzeichnungsprogramm möglich, Zeitinformationen (PCR) an bestimmten Punkten (GOP Grenzen) zu erhalten und so detailliert die Dateiposition mit der Sendezeit zu assoziieren.
* Beim Videotext kann der Zeichensatz eingestellt werden - ich habe aber keinen besseren gefunden.
* Es gibt eine experimentelle Unterstützung für HID Geräte (etwa USB Fernsteuerungen) auf Basis der Windows RawDevices API.

Die Downloads finden sich alle an der üblichen Stelle , ich habe allerdings das Kennwort entfernt. Im Einzelnen:
DVB.NET 3.9 SP2 Library 
DVB.NET 3.9 SP2 Server 
DVB.NET 3.9 SP2 Tools 
DVB.NET / VCR.NET Viewer 3.9 SP2 
VCR.NET 3.9 SP2 

Für alle Tester: viel Glück! Nun ja, bei mir läuft es seit einiger Zeit, aber wie gesagt, heißt das ja nichts.

Jochen
WASSER
  • WASSER
  • 62.75% (Freundlich)
  • Member
vor 14 Jahre
Hallo Jochen

heute habe ich alle Beta Versionen (außer den DVB.NET / VCR.NET Viewer) unter Win 7 installiert. Alles funktioniert👍, ich werde die nächsten Tage die Sache beobachte. Ich habe eine aktualisierte dss-Datei, wie kann ich sie Dir zukommen lassen.

Gruß WASSER
JMS
  • JMS
  • 100% (Erhaben)
  • Advanced Member Thema Starter
vor 14 Jahre


Ich habe die Downloads mal zu einer Beta 5 erneuert. Für ein Final reicht es leider noch nicht, da ich immer noch keinen Tester für CI/CAM via TechnoTrend e.g. S2-3200 gefunden habe.

 



Änderungen gegenüber der Beta 4:

* Die neue Quelle für die englische Programmzeitschrift (FreeSAT) ist nun fest eingebaut.

* Ich habe mit einer neuen Overlay Technologie herumgespielt, dazu gibt es einige neue Klassen für Entwickler.

* Der Viewer benutzt diese neue Technologie für sein OSD. Es kann sein, dass es unter XP und / oder mit schwachen Graphikkarten Probleme gibt (Transparenz, Flackern, ...).

 



Die Downloads finden sich alle an der üblichen Stelle:

DVB.NET 3.9 SP2 Library

DVB.NET 3.9 SP2 Server

DVB.NET 3.9 SP2 Tools

DVB.NET / VCR.NET Viewer 3.9 SP2

VCR.NET 3.9 SP2



 



Viel Spaß



Jochen

 


JMS
  • JMS
  • 100% (Erhaben)
  • Advanced Member Thema Starter
vor 14 Jahre


Leider gibt es eine schlechte Nachricht: die neue Overlay Technik (im Viewer genutzt) funktioniert unter XP praktisch gar nicht (Flackern ohne Ende, Transparenz unvollständig, nicht anzusehen). Ich muss jetzt mal schauen, wie ich damit umgehe. Da sind verschiedene Varianten mit verschiedenem Aufwand denkbar, angefangen bei der Einstellung der XP Unterstützung (mein Zweitanwender im Haus hat leider noch XP, das wird politisch sehr unkorrekt), zurück auf die alte Overlay Technik mit all ihren Macken und Problemen (Aufwand nicht einfach nur 0 durch Rückstellung auf die alten Sourcen, da es auch einige anderen Änderungen habe, aber relativ geringer Aufwand) oder gar umschaltbar / mit automatischer Erkennung der Betriebssystemversion (Aufwand schon etwas höher).



Da meine Zeit weiterhin sehr knapp ist, kann ich nichts Konkretes sagen - bevorzugen würde ich als sauberste Lösung die letzte, aufwändigste Alternative. Bis zur Freigabe des SP2 werde ich etwas machen.



Sorry!



Jochen

JMS
  • JMS
  • 100% (Erhaben)
  • Advanced Member Thema Starter
vor 13 Jahre


Ich habe für XP einen Kompromiss gefunden, was die neue Overlaytechnik angeht. Hier wird nun völlig ohne Transparenz gearbeitet mit folgenden Wermutstropfen: das OSD ist immer rechteckig (i.e. ohne abgerundete Ecken - das ist wohl zu verkraften); die Untertitel sind nicht mehr transparent (dafür auf den kleinstmöglichen Raum zusammengezwängt - meine UFS910 STB macht das auch sio hässlich, kann man aber mit leben); man kann durch Anklicken einer Seitennummer diese nicht zur Anzeige bringen.



Ich habe daher die Downloads aktualisiert und das Ganze RC1 genannt.



Viel Spaß



Jochen

JMS
  • JMS
  • 100% (Erhaben)
  • Advanced Member Thema Starter
vor 13 Jahre


Noch ein paar Änderungen und ein weiterer Schritt auf das Release zu - mit dem Service Pack 2 Release Candidate 7 hier:



DVB.NET : in einigen Fällen melden BDA Treiber wohl keinen Anzeigenamen, was zu einem schweren Fehlverhalten führt. Ich habe das so erweitert, dass DVB.NET nun parallel zu den BDA Treibern (Tuner & Capture) die zugehörigen Windows Geräte ermittelt, die immer zumindest einen Anzeigenamen haben. Dieser wird dann automatisch verwendet, wenn die BDA Registrierung ihren unterschlagen hat.



DVB.NET Viewer: das mit dem neuen Overlay unter XP hat für Untertitel noch nicht ganz funktioniert und sollte nun besser gehen. Unter Vista und später wurde die interne Transparenzfarbe verändert, so dass es nun seltener dazu kommen sollte, dass zum Beispiel im Videotext Pixellöcher entstehen, durch die man das Videobild flackern sieht.



VCR.NET: es gibt nun zwei neue Arten von Server Extensions. Beide werden synchron aufgerufen, i.e. der VCR.NET Dienst fährt mit der normalen Bearbeitung erst fort, wenn die entsprechenden Scripte vollständig ausgeführt wurden - also mit äußerster Vorsicht nutzen! BeforeProfileAccess wird aufgerufen, bevor für eine Aufzeichnung ein Zugriff auf die BDA Hardware erfolgt, AfterProfileAccess nachdem eine Aufzeichnung (auch Aktualisierung von Programmzeitschrift / Senderliste und Live / Streaming Modus) abgeschlossen und die BDA Hardware wieder freigegeben wurde. Ein Abbruch der Aufzeichnung ist über die Erweiterungen nicht möglich. Als einzigen VCR.NET spezifischen Umgebungsparameter erhalten die Scripte in DVBNETProfile den Namen des betroffenen Geräteprofils.



Diese Version hat noch keinen Dauertest hinter sich, ich habe sie gerade eben bei mir lokal installiert. Kritisch ist die DVB.NET Änderungen, aber bei mir sehen die Vorabtests ausreichend gut aus, zudem ich keine wie beschrieben problematische BDA Hardware einsetze - konkret hat das bis heute offenbar nur ein einziger DVB-T Anwender zu spüren bekommen. Jeder Mittester ist natürlich herzlich willkommen - auf eigenes Risiko, versteht sich.



Viel Spaß



Jochen

JMS
  • JMS
  • 100% (Erhaben)
  • Advanced Member Thema Starter
vor 13 Jahre


Puh, da war doch noch einmal ein Update dringend notwendig (Download an gewohnter Stelle). Es hat sich leider herausgestellt, dass die Entschlüsselung seit der Version 3.9 im DVB.NET / VCR.NET Viewer gar nicht mehr ging, aber bis zum SP1 immerhin in DVB.NET und VCR.NET. Alle SP2 Versionen allerdings sind bezüglich der Entschlüsselung fehlerhaft (alle Geräte mit Ausnahme der TechnoTrend Premium Line 2300 / Haupauge Nexus). Alle diese Probleme sollten in dem nun vorliegenden RC behoben sein, allerdings stehen die abschliessenden Tests noch aus (ich habe kein PayTV) - an dieser Stelle möchte ich mich schon einmal herzlich bei WASSER für seine aufwändigen Tests mit der FireDTV bedanken, deren Ergebnisse mich erst auf die richtige Spur gebracht haben.



DVB.NET: Entschlüsselung für FireDTV und TechnoTrend Budget Karten mit BDA Treibern sollten nun wieder gehen. Zudem wurde eine neue Betriebsart integriert, die es DVB.NET Anwendungen auch ohne Installation erlaubt, die Bibliotheken zu nutzen. Diese müssen analog zur Struktur des Installationsverzeichnisses (Unterverzeichnisse RunTime, Drivers et al) nach Bedarf zur Anwendung kopiert werden.



DVB.NET / VCR.NET Viewer: Nutzt nun wieder die Entschlüsselung der DVB.NET Funktionalität.



Sorry und trotzdem viel Spaß mit meiner Software



Jochen

WASSER
  • WASSER
  • 62.75% (Freundlich)
  • Member
vor 13 Jahre


 



Hallo Jochen



Da warst Du ja Gestern noch fleißig. Ich habe RC9 installiert, alles funktioniert ohne Probleme. Ich werde die Sache weiter beobachten. Bei Problemen melde ich mich.



Gruß WASSER


JMS
  • JMS
  • 100% (Erhaben)
  • Advanced Member Thema Starter
vor 13 Jahre


So, die Testversion ist nun gegangen und das Service Pack 2 ist die offizielle Version geworden. Es gibt zwar immer noch offene Punkte, aber hey - Software ist nie fertig, oder? Da dis Probleme rund um die Entschlüsselung vital sind, wollte ich den Fix nicht noch länger herauszögern. Alles weitere dann im Service Pack 3.



Viel Spaß



Jochen